homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
6 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Gramm, Reinhard: Frieden zwischen Waffen

Dies ist ein second-hand Artikel

  Gramm, Reinhard: Frieden zwischen Waffen. Mit 8 Zeichnungen von Adolf Gerhard
  Preis: 2,45 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Hardcover, 68 S.
Kreuz Verlag, 1975
ISBN: 3-7831-0455-6
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: 68er
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 17640

Klappentext:
Der Dienst der Kirche unter Soldaten ist gewiß das älteste Modell kirchlicher Spezialseelsorge. Feldprediger und Regimentskapläne, Feldkuraten und Divisionspfarrer gibt es seit Jahrhunderten. Ihre Aufgabe ist schwer, ihre Tätigkeit umstritten. Das wird nirgendwo konkreter und deutlicher sichtbar als dort, wo Dichter den Soldatenpfarrer im spannungsreichen Konfliktfeld seines Dienstes zeigen.
Reinhard Gramm, Generaldekan der ev. Militärseelsorge, ist in seinem Buch mit großem literarischen Spürsinn solchen dichterischen Darstellungen im Werk bekannter und bedeutender Autoren nachgegangen: von Grimmelshausen bis Bertolt Brecht, von Jean Paul bis William Faulkner, von Friedrich Schiller bis Alexander Solschenizyn.
Das ergibt ein kontrastreiches Bild, in dem Glanz und Elend, Bewährung und Versagen, Rettung und Tod eng nebeneinander liegen.
Doch alle dargestellten Geschehnisse, Situationen und Menschen — zum Teil durch Zeichnungen des Malers Adolf Gerhard auch bildlich vergegenwärtigt — weisen darauf hin, daß Militärseelsorge nur eines heißen kann: in den Spannungsfeldern der Welt die Botschaft Christi auszurichten und Menschen kritisch und solidarisch zu begleiten.

Zustandsbeschreibung:
OLn. mit OU., dieser leicht gebräunt u. l. berieben, Einband Ecken l. angestoßen, Seiten l. gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, 68er

nach oben