homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Hartwig, Helmut: Jugendkultur

Dies ist ein second-hand Artikel

  Hartwig, Helmut: Jugendkultur. Ästhetische Praxis in der Pubertät
  Preis: 5,95 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 381 S.
Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1980
ISBN: 3-499-17327-1
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 2515

Klappentext:
«Neuer Sozialisationstypus» und bedrohliche «Pubertätskrisen» bezeichnen im Schlagwort die irritierenden Erfahrungen von Erwachsenen mit Jugendlichen. Sie kapseln sich ab in Sonderkulturen, schaffen sich ihre Welt der Sprache, der Bilder und Verhaltensweisen, sie scheinen nicht erwachsen werden zu wollen und halten an Befriedigungsansprüchen aus der Kindheit auch noch im Beruf fest.
Aus der Verunsicherung über einen neuartigen Generationsunterschied heraus fragt dieses Buch nach der Bedeutung ästhetisch-kultureller Ausdrucksformen im Alltag von Arbeiter- und Mittelschichtsjugendlichen.
Wer malt oder schreibt noch zwischen Fernsehen und Disko? Wer macht zusammen mit anderen Musik oder spielt Theater anstatt inaktiv zu konsumieren? Und was wird, wenn die Jugendlichen erwachsen werden, aus den ästhetischen Tätigkeiten der Kindheit und Jugend?
Die Untersuchung der Wechselbeziehung zwischen kulturellen Angeboten und deren individuellem Gebrauch, zwischen Lebensgeschichten Jugendlicher und deren ästhetischen Aktivitäten gewinnt sowohl Ansätze für die Erarbeitung von Sozialisationsmodellen als auch Anknüpfungspunkte für die pädagogische Arbeit in Lernprozessen, die Persönlichkeit und soziale Identität beeinflussen.
Diese Verbindung von psychologischer, historischer und sozialer Analyse mit Materialien aus der schulischen wie außerschulischen Bildung, aus Jugendhäusern und Grenzbereichen der Kunst zielt auf die Arbeit von Lehrern, Kunst- und Sozialpädagogen, aber auch auf das Interesse derjenigen, die Schwierigkeiten haben, Verhaltens- und Ausdrucksformen Jugendlicher zu verstehen.

HELMUT HARTWIG, geboren 1936, Studium der Germanistik, Geschichte und Politologie, Lehrer am Gymnasium, Fachleiter am Studienseminar Offenbach, Redakteur von «Ästhetik und Kommunikation», seit 1972 Professor für Didaktik der Kunsterziehung an der PH Berlin.

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband u. Seiten leicht gebogen u. gebräunt, Seiten tlw. leicht verknickt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: portugiesisch, Gegenwart

nach oben