homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
3 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Ettl, Helga: Petruschka

Dies ist ein second-hand Artikel

  Ettl, Helga: Petruschka. Ein Modell zur Werkbetrachtung im Musikunterricht
  Preis: 13,95 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Hardcover, 188 S.
Ernst Klett Verlag, 1968
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: 68er
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 5153

Auszug aus dem Vorwort:
Das Problem der werkimmanenten Interpretation im Musikunterricht wird in diesem Buch mit dem Modell einer Werkbetrachtung — der Ballettkomposition „Petruschka" von Igor Strawinsky und nach dem choreographischen Vorwurf von Benois — aufgegriffen.
Dabei sind vor aller Darstellung der Technik für die Anlage einer Interpretation ihr Ort im Stoffplan und ihre Bedeutung für die musikalische Bildung in und außerhalb der Schule festzulegen.
Denn nur die Entfaltung dieser didaktischen Fragestellung kann die Einstellung des Lehrers zu diesem Bereich der Unterrichtsarbeit klären, korrigieren und festigen. Erst wenn die Bedeutung der Sache erfahren worden ist, können entsprechende Überlegungen zur Stoffauswahl und -darbietung in der Erkenntnis der Wirkungen gerade dieses Lehr- und Erziehungsbereiches auf angrenzende Arbeitsfelder angeschlossen werden.
Der Weg der Aufarbeitung des vorgegebenen Stoffes und die Wahl der Mittel hängen von der Gewichtigkeit ab, die einem Arbeitsbereich innerhalb eines Faches zukommt.
Die breit angelegte Unterrichtsvorbereitung setzt folgerichtig mit der Sachanalyse ein, die von der Aufarbeitung der biographischen Daten des Komponisten Strawinsky (Kapitel I) und über die Zusammenstellung der Fakten zur Entstehungsgeschichte und musikalischen Bedeutung des Werkes (Kapitel II) zur Text- und Werkanalyse (Kapitel III) fortschreitet. Kapitel IV wendet sich der Analyse der Bildungsgehalte im Werk zu und stellt fest, welche Komponenten der Handlung und der musikalischen Gestaltung zur Übermittlung im Unterricht herausfordern und zu einer „bildenden" Begegnung führen können.
Das letzte Kapitel behandelt die Unterrichtsvoraussetzungen der Allgemeinen Didaktik und die im Musikunterricht geltenden Forderungen und entwirft aufgrund intensiver Sachkenntnis — angeleitet von den Gesetzen und Eigenheiten der Unterrichtswirklichkeit — die Methoden der Stoffdarbietung, und zwar jeweils für das 9. und 10. Schuljahr, für die Klassen 7 und 8 und für die Klasse 6. Für drei Altersstufen werden Unterrichtseinheiten ausgearbeitet, die als Anregung und Beispiel gedacht sind.
Kopie ist in der Lehre nicht durchführbar. Schließlich steht jeder Lehrer vor einem speziell zusammengesetzten Sozialverband (der Klasse, Arbeitsgemeinschaft, Interessengruppe, dem Jugend- oder Fortbildungskreis der Erwachsenenbildung) und muß die von ihm jeweils vorgefundenen Bedingungen der Vorbildung und Verhaltensgewohnheiten berücksichtigen. [...]

Zustandsbeschreibung:
OPb., Einband leicht berieben, Seiten l. gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, 68er

nach oben