homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
4 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Presseamt des Staatsrates der VR China (Hg.): Souveränitätszugehörigkeit Tibets

Dies ist ein second-hand Artikel

  Presseamt des Staatsrates der VR China (Hg.): Souveränitätszugehörigkeit Tibets. und seine Menschenrechtssituation
  Preis: 5,95 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Paperback, 92 S.
Presseamt, 1992
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: China; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 3665

Vorwort:
Tibet, ein Gebiet, das früher ein Schleier des Geheimnisvollen umgeben hatte, hat längst diesen Schleier fallengelassen und zeigt sich, wie es ist, in aller Öffentlichkeit. Tibet erlebte gewaltige Umwälzungen vom finsteren Mittelalter in die Moderne.
Dennoch weiß die Öffentlichkeit immer noch wenig über die tatsächlichen Zustände dort.
In Ländern, die früher Aggressionen gegen Tibet verübt oder dies mindestens versucht haben, finden sich heute Menschen, die laut über Aggressionen gegen Tibet klagen.
Es gibt sogar einige, die früher den Tibetern das Recht auf persönliche Freiheit vorenthalten haben und heute über Menschenrechtsverletzungen in Tibet reden.
Ein Gespinst von Lügen, Entstellungen, Spekulationen und Mißverständnissen zieht wie ein dunkler Rauchvorhang über Tibet.
Um Klarheit über dieses Gebiet zu schaffen, muß man sehen, wie die Dinge dort liegen.
Die beste Methode dazu ist wohl, die Tatsachen selber sprechen lassen.

Inhaltsverzeichnis:
Vorwort
Teil 1
I. Die Souveränitätszugehörigkeit Tibets
II. Wer will ein „unabhängiges Tibet"?
III. Die Spalteraktivitäten der Dalai-Clique und die Politik der Zentralregierung
Teil 2
IV. Feudale Leibeigenschaft im alten Tibet
V. Die Bevölkerung erlangte persönliche Freiheit
VI. Die politischen Rechte der tibetischen Bevölkerung
VII. Wirtschaftsentwicklung und Hebung des Lebensstandards
VIII. Glaubensfreiheit
IX. Entwicklung von Bildungswesen und Kultur
X. Gesundheitswesen und Bevölkerungsentwicklung
XI. Umweltschutz
XII. Besondere Entwicklungshilfe für Tibet

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband leicht verknickt, gebräunt u. l. angeschmutzt, Seiten vereinzelt verknickt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: Fernost, Gegenwart

nach oben