homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
5 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Argueta, Manlio: Tage des Alptraums

Dies ist ein second-hand Artikel

  Argueta, Manlio: Tage des Alptraums. Roman aus El Salvador
  Preis: 2,95 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 182 S.
Peter Hammer, 1983
ISBN: 3-87294-211-5
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Hispanoamerika; Epoche: 68er
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 7331

Klappentext:
Roman aus El Salvador
In diesem Roman läßt Manlio Argueta auf beklemmend realistische Weise die Bäuerin Guadalupe Fuentes aus El Salvador aus ihrem Leben erzählen.
Es ist ein Leben, das geprägt ist vom Alptraum der Unterdrückung durch die Militärdiktatur, die Verfolgung, der Guadalupe und ihre ganze Familie ständig ausgesetzt sind.
Aber es ist auch ein Leben, in dem sich die arme Bevölkerung auf dem Lande, die Campesinos, ihrer eigenen Kraft bewußt wird, sich zusammenschließt und aus der Erfahrung der eigenen Stärke neue Hoffnung auf eine Zukunft in Freiheit schöpft.
Ein Leben, das trotz aller Beschwernisse und allen Leids auch die Möglichkeit des »kleinen Glücks« bereithält, das aus der Liebe und der Solidarität entstehen kann.
Mit großer Zuneigung und großer Zärtlichkeit für sein Volk hat Manlio Argueta das Leben seiner Landsleute im heutigen El Salvador beschrieben.
Es entstand ein bewegendes Buch, das gleichzeitig eine unverzichtbare Ergänzung ist zu den Berichten, die uns die Medien aus Zentralamerika geben.

MANLIO ARGUETA, geboren 1935, gründete in den fünfziger Jahren mit den bekannten zentralamerikanischen Dichtern Roque Dalton und Otto Rene Castillo einen literarischen Zirkel, der eine Zelle des Widerstands gegen die Diktatur wurde.
Für den Roman »Caperucita en la zona roja« bekam er den Literaturpreis des »Casa de las Americas«. Erlebt im Exil in CostaRica.
ISBN 3872942115
DIALOG DRITTE WELT

Aus dem Span. übersetzt von Antonio Reiser. Mit e. Nachwort von Klaas Wellinga.

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband leicht verknickt, l. eingerissen u. mit Etikettresten, Seiten l. gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: spanisch, 68er

nach oben