homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
3 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Verwandte Artikel

Ploetz, Dagmar:
Ignazio Silone. Rebell und Romancier
1.95 €

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Silone, Ignazio: Der Samen unter dem Schnee

  Silone, Ignazio: Der Samen unter dem Schnee. Aus dem Italienischen von Linde Birk
  Preis: 5,95 €

Neubuch,
Hardcover, 575 S.
Kiepenheuer & Witsch, 1990
Ehem. geb. Preis: 23,01 €
ISBN: 3-462-02039-0
Lieferbarkeit: sofort

Land: Italien; Epoche: Vorkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 634

Weitere von Käufern dieses Buchs gekaufte Titel:
Ploetz, Dagmar: Ignazio Silone. Rebell und Romancier

Klappentext:
Nach Jahren im Exil und im Untergrund ist Pietro Spina heimlich in seine Heimat, einen kleinen Ort in den Abruzzen, zurückgekehrt. Er ist körperlich geschwächt und um Jahre gealtert, aber kompromißlos und ungebrochen in seiner Ablehnung des faschistischen Regimes. In den unterschiedlichsten Verstecken untergetaucht - bei seiner frommen, konservativen Großmutter, in einem verdreckten Stall, als Landarbeiter bei einem Weinbauern -, erlebt Pietro den Opportunismus und die geistige Trägheit einer Gesellschart unter der Diktatur: Honoratioren, die vor Parteibonzen katzbuckeln, Spießer, die sich unter einem Mäntelchen der Wohlanständigkeit als miese kleine Lumpen erweisen, Priester, die voller Scheinheiligkeit ihr Amt versehen. Gefühle wie Mitleid, Freundschaft, Mut und Hilfsbereitschaft scheinen wie unter einer alles erstickenden Schneedecke begraben zu sein. Nur von einigen fühlt sich Pietro Spina verstanden, von ganz wenigen nur unterstützt. Er hat kaum noch Kraft für persönliche Gefühle, für Liebe, doch seine Hoffnung auf Änderung und das Engagement für den Nächsten gibt er nicht auf, auch als er am Ende verhaftet wird.
Pietro Spina ist eine für das Werk Ignazio Silones charakteristische Figur - ein Mensch auf der Flucht, ein Opfer menschlicher Ungerechtigkeit und zugleich jemand, der für Gerechtigkeit und Freiheit kämpft.
Pietro Spina stand schon im Mittelpunkt von Silones Roman Wein und Brot; in Der Samen unter dem Schnee entwickelt Silone Spinas Schicksal in einem episodenreichen, faszinierenden Roman weiter, zeichnet er - oft mit liebevoller Komik - ein Bild der Abruzzendörfer und ihrer Bewohner und entlarvt voller Sarkasmus Verlogenheit und Mitläufertum.

IGNAZIO SILONE (eigentlich Secundo Tranquilli), geboren 1900 in Pescina in den Abruzzen, gestorben 1978 in Genf. 1921 Mitbegründer der KPI, aus der er 1930 austrat. 1930 bis 1944 im Exil in der Schweiz. Silone war einer der literarischen Vertreter des italienischen Neo-Realismus.

Zustandsbeschreibung:
OPb. mit OU. Ex. verlagsfrisch u. noch folienverschweißt.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: italienisch, Vorkriegszeit

nach oben