homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Bufalino, Gesualdo: Das Pesthaus

»Man wird nur wenige Autoren finden, die so mitreißend und differenziert, so trivial und anspielungsreich erzählen können wie er« (FAZ)   Bufalino, Gesualdo: Das Pesthaus.
  Preis: 1,95 €

Guter Zustand,
Paperback, 162 S.
suhrkamp taschenbuch, 1996
Ehem. geb. Preis: 6,50 €
ISBN: 3-518-38982-3
Lieferbarkeit: sofort

Land: Italien; Epoche: Nachkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 1676

Klappentext:
Schäbig und baufällig liegt das Lazarett für Lungenkranke hinter hohen Mauern und Palmen oberhalb des zerbombten Palermo. Insassen der Anstalt sind in diesen Tagen nach dem Zweiten Weltkrieg vor allem junge Kriegsheimkehrer und, in einem Nebenflügel züchtig von den moribunden Jünglingen getrennt, lungenleidende junge Frauen. Unheilbar Kranke, die hier Kämpfe gegen sich selber und untereinander austragen. Beherrschendes Thema ist der Tod, der sich verflüchtigt, verbirgt, verwandelt, verschwindet und wieder auftaucht.
In Bufalinos italienischer Version von Thomas Manns Zauberberg ist zwar der Tod in jedem Moment gegenwärtig, doch der auf seine Jugend Rückschau haltende Bufalino macht deutlich, daß mit der Todesnähe die Möglichkeit eines bewußteren Lebens einhergeht. Er hat damit ein auch tröstliches, ja heiteres Buch geschrieben, denn die Tage in der Rocca waren »vielleicht die einzig erfüllten Tage eines Lebens, das danach keine Höhepunkte mehr erleben und sich allen Erwartungen zum Trotz als endlos erweisen sollte«.

GESUALDO BUFALINO, 1920 in der sizilianischen Kleinstadt Comiso geboren, erkrankte als junger Mann an Tuberkulose und mußte einige Jahre in einem Lungensanatorium verbringen. Danach lebte er wieder als Gymnasiallehrer für Italienisch und Latein in Comiso. Ein >heimlicher< Schriftsteller bis zu seinem sechzigsten Lebensjahr, veröffentlichte er erst 1981 auf Drängen von Leonardo Sciascia den Roman Das Pesthaus. Ebenfalls im Suhrkamp Verlag erschien sein Erzählband Der Ingenieur von Babel (1989) und die Romane Die Lügen der Nacht (1991) und Klare Verhältnisse (1994).

»Man wird nur wenige Autoren finden, die so mitreißend und differenziert, so trivial und anspielungsreich erzählen können wie er« (FAZ)

Zustandsbeschreibung:
OBr., Ex. verlagsfrisch und ungelesen, aber Ppeinband und Seiten leicht angestoßen.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: italienisch, Nachkriegszeit

nach oben