homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Leek, Peter: Russische Malerei

Einführung in die relativ unbekannte russische Kunst   Leek, Peter: Russische Malerei. 18. - 20. Jahrhundert
  Preis: 19,95 €

Befriedigender Zustand,
Hardcover, 208 S.
Parkstone Verlag, 1999
Ehem. geb. Preis: 41,52 €
ISBN: 1-85995-357-3
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Russland; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 1617

Klappentext:
Die heiligen Bilddarstellungen großer Ikonenmaler, die ausschweifenden Gesellschaftsportraits, die malerischen Szenen des Landlebens und Darstellungen beeindruckender Steppen und Wälder, die dekorativen Merkmale russischer Art Nouveau, die gewagte Experimentierfreudigkeit im frühen 20. Jahrhundert...
Dieser Band wird jedem Kunstliebhaber einen interessanten Einblick in den Reichtum und die Vielseitigkeit der russischen Malerei vermitteln.
Nach der Gründung der Kaiserlichen Akademie der Künste im Jahre 1757 wurde die russische Malerei eine Zeit lang von französischen und italienischen Einflüssen dominiert. Dann begann sie, ihre eigene Identität zu entwickeln, was in erster Linie Wenezianow und seiner Schule zu verdanken ist. Dieser Prozeß gipfelte 1870 in der Gründung der Bewegung der 'Wanderer', die gegen die Einschränkungen der akademischen Kunst rebellierten. Unter ihnen befanden sich so bekannte Künster wie Repin, Schischkin, Lewitan und Serow.
Um die Jahrhundertwende erfuhr die Bewegung 'Welt der Kunst' internationale Anerkennung, was nicht zuletzt Diaghilews unermüdlichem Einsatz zu verdanken ist. Als Folge dessen zog sie eine illustre Schar talentierter Maler an, unter ihnen Bakst und Benois und Symbolisten wie Wrubel und Chagall. Der Bewegung "Welt der Kunst' dicht auf den Fersen folgte eine ganze Reihe von Zusammenschlüssen, die ein wiedererwachtes Interesse an russischer Volkskunst zeigten und sich zugleich in Richtung des Abstrakten orientierten, einer Bewegung, die von Malewitsch. Tatlin und Kandinsky angeführt wurde.
Mit über 200 Reproduktionen reicht dieses Panorama russischer Malerei vom 18. Jahrhundert bis zum Beginn der nachrevolutionären Periode und umfaßt Werke großer Künstler wie Sarian und Plastow, die noch bis spät in die 60er Jahre unseres Jahrhunderts hinein malten.

PETER LEEK ist Herausgeber zahlreicher Kunstbücher und englischsprachiger kultureller Führer durch europäische Städte. Von 1966-1982 war er leitender Herausgeber und zuletzt Direktor eines bekannten Londoner Verlages.

Aus dem Inhaltsverzeichnis:
Einleitung
- Ikonenmalerei
- Parsunus
- Die Akademie
- Gegenströmungen in der Kunst
Vom 18. Jahrhundert bis zu den 1860er Jahren
- Portätmalerei
- Historienmalerei
- Religiöse Malerei
- Landschaftsmalerei
- Interieurs
- Stilleben
- Genremalerei
Von den 1860er bis zu den 1890er Jahren
- Die Wanderer
- Porträtmalerei
- Historienmalerei
- Landschaftsmalerei
- Genremalerei
- Stilleben
Von den 1890er Jahren bis zur nachrevolutionären Zeit
- Eine neue Welt der Kunst
- Abstraktion
- Symbolismus
- Porträtmalerei
- Stilleben
- Landschaftsmalerei
- Historienmalerei
- Das Leben des Volkes

Zustandsbeschreibung:
OU vorders. geknickt, ansonsten einwandfrei.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: slawisch, Gegenwart

nach oben