homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Verwandte Artikel

Bradley, David:
Zwischenfall in Chaneysville
2.95 €

Simpson, Thomas William:
Vollmond über Amerika
1.95 €

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Harrison, Jim: Sohn der Flüsse

  Harrison, Jim: Sohn der Flüsse. Aus dem Amerikanischen von Ingrid von Rosenberg
  Preis: 1,95 €

Neuwertig, mit Mängelex.-Stempel,
Paperback, 303 S.
Serie Piper, 1991
Ehem. geb. Preis: 7,62 €
ISBN: 3-492-11644-2
Lieferbarkeit: sofort

Land: USA; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 1145

Weitere von Käufern dieses Buchs gekaufte Titel:
Bradley, David: Zwischenfall in Chaneysville
Simpson, Thomas William: Vollmond über Amerika

Klappentext:
Robert Corvus Strang arbeitete sein Leben lang auf gigantischen Brücken- und Dammbaustellen der Vereinigten Staaten, Afrikas und Südamerikas, bis zu dem Tag, als er unter der Wirkung eines tropischen Rauschmittels einen schweren Unfall erlitt.
Zurückgekehrt in die Hütte am Fluß seiner Kindheit im Norden Michigans versucht er, wieder gehen zu lernen:
Ein vitaler Mann, aber ausgebrannt von Krankheit, Hitze, körperlichen und seelischen Exzessen. Hier suchen ihn Erinnerungen heim und die Menschen, die ihn nicht vergessen können: seine Frau und Kinder, der Bruder und ein junges Mädchen, von dem man nicht weiß, ob sie Tochter ist oder Geliebte. Ein New Yorker Journalist hört von diesem "American Foreman" und, fasziniert von dessen Geschichte, macht er sich auf den Weg zu ihm, um sein Leben niederzuschreiben.
Der Leser erfährt vom Drama einer Familie, die von Strangs Vater, einem halbverrückten Laienprediger, durch Glück und Elend kommandiert wird. Tragödie und Komödie wohnen nahe beieinander im Leben dieser bizarren Sippe, der sich Robert Strang am Ende auf geheimnisvolle Weise entzieht.

JIM HARRISON, geboren 1937 in GrayIing/Michigan, gilt als einer der wichtigsten Vertreter der neueren amerikanischen Erzählergeneration. Schrieb Novellen, Gedichte und bisher fünf Romane. Sein Werk wurde in neun Sprachen übersetzt. Harrison lebt auf einer Farm in den Wäldern Michigans, nahe der kanadischen Grenze.

'>Sohn der Flüsse< ist von einer erzählerischen Spannweite, wie wir sie von Melville und Faulkner kennen.' (THE BOSTON GLOBE)
'In diesem Autor steckt ein Stück Unsterblichkeit.' (THE SUNDAY TIMES)

Zustandsbeschreibung:
OBr., Ex. verlagsfrisch und ungelesen. Stempel auf Schnitt.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: englisch, Gegenwart

nach oben