homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Daumier, Honoré: Das lithographische Werk (2 Bde.)

Dies ist ein second-hand Artikel

  Daumier, Honoré: Das lithographische Werk (2 Bde.). Hg. von Klaus Schrenk
  Preis: 9,95 €

Gebraucht, Ausreichender Zustand,
Hardcover, 1301 S.
Pawlak, (1977)
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Frankreich; Epoche: Industrialis.
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 19978

Klappentext:
»Einen der wichtigsten Männer« nannte Baudelaire Daumier, »einen der wichtigsten nicht nur im Bereich der Karikatur, sondern der modernen Kunst überhaupt, einen Mann, der tagtäglich die Bedürfnisse der öffentlichen Fröhlichkeit befriedigt und ihr Nahrung verschafft.«
Heute gilt Honore Daumier (1808 bis 1879) als einer der bedeutendsten europäischen Realisten. Er forderte vom Künstler: il faut etre de son temps und erfüllte diese Maxime wie kein anderer seiner Zeit.
Nach der Revolution von 1830 kämpfte Daumier vierzig Jahre lang, bis zu seiner Erblindung, mit der Feder auf der Seite des Volks gegen Regierung und König, gegen das herrschende Kapital, den Geldadel, die Kirche, die Klassenjustiz, Chauvinismus und Kleinbürgertum.
Seine gezeichneten »Leitartikel«, vervielfältigt durch das neue Medium Lithographie vor allem in den von Charles Philipen gegründeten illustrierten Zeitschriften LA CARICATURE und LE CHARIVARI, sind eine Chronik der neuen sozialen Wirklichkeit seiner Zeit: sie zeigen die Auswirkungen der industriellen Revolution auf den Menschen, die Lebensbedingungen der Großstadt.
Mit den Figuren, die Daumier schuf — Robert Macaire etwa als typischer Vertreter des juste-milieu — begann die bürgerliche Ikonographie.
»Man durchblättere sein Werk, und was in einer Stadt an Ungeheuern lebt, wird in seiner ganzen phantastischen, ergreifenden Wirklichkeit an einem vorüberziehen. Alle Schätze des Schrecklichen, Grotesken, Unheimlichen und Närrischen, die Paris enthält, Daumier kennt sie. Den lebenden Leichnam des Verhungernden, den feisten Kadaver des Gesättigten, die lächerlichen Erbärmlichkeiten des Ehestandes, alle Dummheiten, alle stolzen Einbildungen, alle Begeisterungen, alle Verzweiflungen des Bourgeois, nichts fehlt. Niemand hat ihn wie er gekannt und (nach Art des Künstlers) geliebt, den Bourgeois, dieses letzte Relikt des Mittelalters, diese zählebige, gotische Ruine, diesen zugleich so banalen und so exzentrischen Typus.« (Baudelaire)
Diese Auswahl des lithographischen Werks — Daumier schuf mehr als 4000 Lithographien — reproduziert zum erstenmal in solchem Umfang auch die Bildlegenden, die nicht nur dem Verständnis der historischen Vorgänge dienen, sondern auch Bestandteil der künstlerischen Aussagekraft von Daumiers Arbeiten sind; überdies erleichtern deutsche Übersetzungen der Bildlegenden den Zugang zu dem Werk dieses engagierten Künstlers, auf dessen Fahnen La Republique, La Liberte, La France geschrieben stand: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit.
Klaus Schrenk, der Herausgeber dieser zweibändigen Edition, studierte Kunstgeschichte, Soziologie und Germanistik in Hamburg, Berlin, Paris und Marburg. Er promovierte mit einer vielbeachteten Arbeit über »Die republikanisch-demokratischen Tendenzen in der französischen Druckgraphik zwischen 1830 und 1852«.
Manfred Pawlak Verlagsgesellschaft mbH Herrsching

Inhalt:
Über Honoré Daumier von Charles Baudelaire - Robert Macaire - Daumiers Stellung zum zeitgenössischen Rechtswesen. Die Serien "Gens de Justice" und "Les avocats et les plaideurs" - Von der Einengung der Stadt zur Landerfahrung der Bürger - Daumiers Beitrag zur französischen Frauenbewegung - Daumier und die parlamentarischen Repräsentanten der Zweiten Republik - Daumier und seine Zeit - Bildregister - Editionsnotiz

Mit e. Essay von Charles Baudelaire.

Zustandsbeschreibung:
2 Bde.: OPb. mit OU., dieser leicht berieben u. l. eingerissen, Besitzerstempel auf Titelblatt, Seiten l. gebräunt, die Schnitte jeweils stark fleckig, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: französich, Industrialis.

nach oben