homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

De Carlo, Andrea: Wir drei

Dies ist ein second-hand Artikel

  De Carlo, Andrea: Wir drei. Roman. Aus dem Italien. von Renate Heimbucher
  Preis: 1,45 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Hardcover, 661 S.
Diogenes Verlag, 1999
ISBN: 3-257-06216-8
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Italien; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 20197

Klappentext:
ANDREA DE CARLO wurde 1952 in Mailand geboren.
Livio ist verliebt in Misia, doch sie liebt Marco, der ihre Gefühle zwar erwidert, doch vor Bindung ebenso zurückscheut, wie er das Establishment fürchtet. Und dennoch: Trotz wildbewegter Zeiten reißen die Bande zwischen den dreien nicht.
Wir drei ist zum Kultbuch geworden in Italien: Nicht nur mit zwanzig hat man das Leben noch vor sich, sondern auch mit vierzig, wenn man zu Aufbruch und Abenteuer bereit ist. Das Geheimnis? Leidenschaftlich sein, in der Liebe, der Freundschaft, als Künstler...

»Man kann nicht anders als sie lieben: seine junggebliebenen Helden, die bereit sind, nach dem Sinn des Lebens und des eigenen Tuns zu fragen, und die nein sagen zu dem, was nicht in Ordnung ist.« Corriere della Sera, Mailand
»Andrea De Carlo ist on the road wie in den besten Zeiten.« Panorama, Mailand
ISBN 3257062168

Zustandsbeschreibung:
OLn. mit OU., dieser leicht verknickt u. l. fleckig, Besitzervermerk auf Titelblatt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: italienisch, Gegenwart

nach oben