homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Verwandte Artikel

Manstein, Bodo:
Im Würgegriff des Fortschritts
2.95 €

Oz, Amos:
Herr Levi
2.85 €

Steinweg, Reiner:
Hilfe + Handel = Frieden?
1.95 €

Bienfait, Agathe / Wagner, Gerhard (Hg.):
Verantwortliches Handeln in gesellschaftlichen
2.95 €

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Duve, Freimut: Der Rassenkrieg findet nicht statt

Dies ist ein second-hand Artikel

  Duve, Freimut: Der Rassenkrieg findet nicht statt. Entwicklungspolitik zwischen Angst und Armut
  Preis: 2,95 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Paperback, 224 S.
Econ Verlag, 1971
ISBN: 3-430-12264-3
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: 68er
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 2377

Weitere von Käufern dieses Buchs gekaufte Titel:
Manstein, Bodo: Im Würgegriff des Fortschritts
Oz, Amos: Herr Levi
Steinweg, Reiner: Hilfe + Handel = Frieden?
Bienfait, Agathe / Wagner, Gerhard (Hg.): Verantwortliches Handeln in gesellschaftlichen

Klappentext:
Rassenunruhen, Hungersnot und Übervölkerung werden immer wieder in Zusammenhang mit Entwicklungshilfe und -politik gebracht. Sie werden von den Großmächten oftmals als die wahren Gründe der Elendssituation in der Dritten Welt angeführt.
Der Journalist Freimut Duve, der die Entwicklungspolitik und die Situation der Dritten Welt aus zahlreichen Auslandsaufenthalten kennt, widerlegt diese These und zeigt Wege einer möglichen neuen Entwicklungspolitik auf.
Sein Beweismaterial bezieht er aus dem Bereich der Deutschen Entwicklungshilfe. Dabei wird die Entwicklungshilfe nicht verketzert oder verdammt, vielmehr fordert Freimut Duve, daß die Hilfe vor allem auf solche Länder konzentriert werden soll, die mit ihrer Politik versuchen, die immer größer werdenden Gegensätze von Wohlstand und Elend zu überbrücken.

FREIMUT DUVE, 1936 geboren, war nach dem Studium in Hamburg Leiter des Auslandsamtes der Universität und anschließend Persönlicher Referent des Hamburger Wirtschaftssenators, bevor er 1969 Leitender Redakteur für Politik bei einer großen Illustrierten in Hamburg wurde und ein Jahr später Herausgeber einer aktuellen Taschenbuchreihe.
Ausgedehnte Reisen führten ihn durch Nord- und Südafrika, nach Rhodesien, in die CSSR, nach Ungarn, Polen, in die USA, nach Südamerika und Indien. Freimut Duve ist Herausgeber der Bücher »Kap ohne Hoffnung oder die Politik der Apartheid« (1965), "Die Restauration entläßt ihre Kinder oder der Erfolg der Rechten in der Bundesrepublik" (1968)

Inhaltsverzeichnis:
Vorwort
I Einleitung
II Die große Angst
- Angst vor den Roten
- Angst vor den Gelben
- Die wirkliche Angst
III Die große Armut - international
- Das Wohlstandsgefälle
- Der Welthandel
- Devisen und Präferenzen
- Die Weltfirmen
IV Die große Armut - national
- Die statistische Armut
- Die Spielwiesen der Ökonomen
- Nationalismus im Entwicklungsstaat
- Die zwei Nationen und das Wachstum
- Entwicklungspolitik und Gleichheit
- Die »Menschenlawine«
- Revolution und Mobilisierung
V Die deutsche Hilfe
VI Die Chancen der zweiten Dekade

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband leicht verkratzt, Seiten leicht verknickt, gebräunt u. tlw. leicht fingerfleckig, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, 68er

nach oben