homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Delumeau, Jean: Angst im Abendland

Dies ist ein second-hand Artikel

  Delumeau, Jean: Angst im Abendland. Band 1
  Preis: 9,95 €

Gebraucht, Schlechter Zustand,
Paperback, 308 S.
Rowohlt Taschenbuch, 1985
ISBN: 3-499-17919-9
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Frankreich; Epoche: Mittelalter
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 8386

Klappentext:
Jean Delumeaus Untersuchung der Angst gilt als einer der wichtigsten Beiträge zur Geschichte der «europäischen Mentalität», die sich ab dem 14. Jahrhundert über alle sprachlichen, politischen und kulturellen Grenzen hinweg herauszubilden begann.
Sein großangelegtes Panorama zeichnet sowohl die epidemischen Ängste der «großen Masse» vor Pest, Krieg, Hunger, Aufständen und Naturgewalten nach als auch die von der Kirche genährten Ängste der kulturell tragenden Schichten vor dem Jüngsten Gericht, Satan und seinen Helfershelfern (Frauen, Hexen und Juden).
Angst ist also seit Jahrhunderten in Europa alltäglich, sie überschattet den Glanz heroischer Epochen von der Renaissance bis zu den bürgerlichen Befreiungsbewegungen und dringt tief in die Verhaltensweisen von einzelnen und Gruppen ein.
Die Geschichte der Angst ist in unserem Lebensgefühl nach wie vor lebendig - angesichts einer Welt, die das Fürchten lehrt.
Die Themen in Band 1: Der Historiker auf der Suche nach der Angst • Die von allen empfundenen Ängste: Das Meer, Nähe und Ferne, Altes und Neues, Hexerei und Wahrsagerei • Die Angst vor Gespenstern und der Dunkelheit • Kollektive Verhaltensweisen in Pestzeiten • Die Angst vor Aufständen, Hungersnöten und dem Steuerwesen • Angstauslösende Gerüchte

Die Geschichte kollektiver Ängste im Europa des 14. bis 18. Jahrhunderts.

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband berieben u. leicht eingerissen, Seiten l. gebräunt, Schmutztitelseite beschnitten, einige Blei-Anstreichungen, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: französich, Mittelalter

nach oben