homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Dischkoff, Nikola u.a.: Der Planungswettbewerb als Mittel zu e. rationalen

Dies ist ein second-hand Artikel

  Dischkoff, Nikola u.a.: Der Planungswettbewerb als Mittel zu e. rationalen. Planungsdebatte. Das Dietzenbacher Modell
  Preis: 8,95 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 375 S.
Waisenhaus-Buchdruckerei, 1982
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 21254

Aus dem Inhalt:
Hinweise zur Anwendung des Verfahrens ("Gebrauchsanweisung") - Dokumentation zum Dietzenbacher Wettbewerbsverfahren - bisherige Ergebnisse und Erkenntnisse - Fall Dietzenbach: Städtebaulicher Rahmenplan - Fall LZB: Ideenwettbewerb Landeszentralbank in Hessen - Laien machen Stadtplanung - Veröffentlichungen zum Thema "Dietzenbacher Modell" - Das Dietzenbacher Modell in der Fachdiskussion

Das Dietzenbacher Modell: Wie man durch ein breites Spektrum von Entwürfen zu einer sachlich fundierten Debatte und schließlich zu einer gesicherten Planungsentscheidung kommen kann.
Erfahrungen aus einem 1976 durchgeführten Wettbewerb.
Schriftenreihe "Stadtentwicklung" des Bundesministers für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau. (Heft 02.028)

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband angeschmutzt, verknickt u. fleckig, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Gegenwart

nach oben