homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Verwandte Artikel

Canin, Ethan:
Die Stadt der gebrochenen Herzen
2.95 €

Moore, Lorrie:
Pepsi Hotel
1.95 €

Cartens, Daan (Hg.):
Der Augenmensch Cees Nooteboom
1.95 €

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Doctorow, E.L.: Das Leben der Dichter

In diesen Erzählungen, die realistisch sind oder traumähnlich, geheimnisvoll und düster, rührend komisch oder sarkastisch, erzählt Doctorow vor wechselnden Schauplätzen von ganz unterschiedlichen Begebenheiten und Personen.   Doctorow, E.L.: Das Leben der Dichter. Erzählungen. Deutsch von Angela Praesent
  Preis: 1,95 €

Neubuch,
Paperback, 164 S.
Kiepenheuer & Witsch, 1995
Ehem. geb. Preis: 8,60 €
ISBN: 3-462-02428-0
Lieferbarkeit: sofort

Land: USA; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 690

Weitere von Käufern dieses Buchs gekaufte Titel:
Canin, Ethan: Die Stadt der gebrochenen Herzen
Moore, Lorrie: Pepsi Hotel
Cartens, Daan (Hg.): Der Augenmensch Cees Nooteboom

Klappentext:
Diese ungewöhnlichen Erzählungen, realistisch oder traumähnlich, geheimnisvoll oder rührend komisch, sind durch einen erzählerischen Kunstgriff miteinander verbunden. E.L. Doctorow zeigt sich hier erneut als einfühlsamer Erzähler und als sarkastischer Beobachter der Welt der Schriftsteller.

In diesen ungewöhnlichen Erzählungen, die realistisch sind oder traumähnlich, geheimnisvoll und düster, rührend komisch oder sarkastisch, erzählt E.L. Doctorow vor wechselnden Schauplätzen von ganz unterschiedlichen Begebenheiten und Personen.
Ein Junge schreibt Briefe und unterzeichnet sie mit dem Namen des toten Vaters. Im Reservoir eines Wasserwerks ertrinkt ein Kind, eine erste Idee zu dem knapp ein Jahrzehnt später veröffentlichten Roman Das Wasserwerk. Voller Entsetzen beobachtet ein Junge, wie seine Mutter den Vater mit einem anderen Mann betrügt.
Jede der Erzählungen besteht für sich, doch hat Doctorow sie darüber hinaus durch einen erzählerischen Kunstgriff miteinander verbunden. In der Titelerzählung, Abschluss und Höhepunkt des Bandes, tritt der fiktive Autor der Erzählungen auf. Er ist ein New Yorker Schriftsteller, der, verzweifelt und orientierungslos, in einer tiefen Krise steckt. Er hat seine Familie verlassen, läßt sich treiben, kann nicht mehr schreiben. In einem langen Monolog spricht er über seine Arbeit, seine verfahrene Situation und das leere Palavern der New Yorker Literaturszene.
Zu einem kunstvollen Mosaik zusammengefügt, sind die Erzählungen dieses Bandes, der erstmals 1985 auf deutsch erschien, eine faszinierende Lektüre.

E.L. DOCTOROW, 1931 in New York geboren, arbeitete als Lektor in mehreren amerikanischen Verlagen. Doctorow erhielt für sein Werk (u.a. Das Buch Daniel, Ragtime, Billy Bathgate) zahlreiche literarische Auszeichnungen. Doctorow lebt und arbeitet in New York.

Zustandsbeschreibung:
OBr., Ex. verlagsfrisch und ungelesen.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: englisch, Gegenwart

nach oben