homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Verwandte Artikel

Herbert, Zbigniew:
Ein Barbar in einem Garten
1.95 €

Milosz, Czeslaw:
Zeichen im Dunkel
1.95 €

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Dedecius, Karl: Polnische Profile

  Dedecius, Karl: Polnische Profile.
  Preis: 6,95 €

Neubuch,
Hardcover, 323 S.
Suhrkamp Verlag, 1989
Ehem. geb. Preis: 16,36 €
ISBN: 3-518-02570-8
Lieferbarkeit: sofort

Land: Polen; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 772

Weitere von Käufern dieses Buchs gekaufte Titel:
Herbert, Zbigniew: Ein Barbar in einem Garten
Milosz, Czeslaw: Zeichen im Dunkel

Klappentext:
Sechs polnische Profile - Charakterbilder besonders eigenwilliger Autoren - werden in der Summe zu einem Stück polnischer Literaturgeschichte der Gegenwart. Der abenteuerliche Lebenslauf, die unorthodoxe Weltbetrachtung, die Deutung eines Gedichts, die Einführung in eine Prosa lassen uns tiefer in eine moderne Literatur eindringen. Für den deutschen Leser ist diese Literatur längst nicht mehr terra incognita, und dennoch immer noch erkundbar und entdeckbar: ein diffiziles, faszinierendes, irritierendes Gebilde innerhalb der europäischen Literatur und auch der Weltliteratur. Die Profile lassen das Spezifische dieser Literatur plastisch werden, die Spielarten des polnischen Humors zum Beispiel: das Ironische, das Groteske, das Parodistische, das Bündige. Vor dem Hintergrund der Zeit werden exemplarische Existenzen und Ideen, Bezüge und Wandlungen uns nachbarlich nahe.
Karl Dedecius, dem wir einen Reichtum an polnischer Literatur in deutscher Sprache verdanken, der diese Begegnung seit nahezu zwei Jahrzehnten möglich macht und von Jahr zu Jahr ergänzt und vertieft, setzt nicht nur seine literarischen Kenntnisse und Fähigkeiten ein, sondern gibt hinzu, was ihn mit seinem Sujet verbindet: das Persönliche, die Zuneigung, die Freundschaft.
Der Band enthält Porträts von K. Ildefons Galczynski, Zbigniew Herbert, St. Jerzy Lec, Adolf Nowaczynski, Julian Przybos, Tadeusz Rozewicz.

KARL DEDECIUS, geboren 1921 in Lodz, lebt in Frankfurt am Main. Er ist Mitglied des PEN und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, Preisträger mehrerer deutscher und polnischer Auszeichnungen, darunter der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, des polnischen PEN in Warschau und des Polish Institute of Arts and Sciences in New York.
Seine jüngste Veröffentlichung, Überall ist Polen, eine Sammlung von Essays, Studien und Vorträgen, erschien als suhrkamp taschenbuch 195.

Zustandsbeschreibung:
OPb. mit OU., Ex. verlagsfrisch und noch verschweißt.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: slawisch, Gegenwart

nach oben