homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Schwarzbauer, Heike / Neumann, Anne: Verschüttete Traditionen ausgraben

Dies ist ein second-hand Artikel

  Schwarzbauer, Heike / Neumann, Anne: Verschüttete Traditionen ausgraben. Tanz-Geschichte in Aachen
  Preis: 2,45 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Heft, 20 S.
Emhart, 1991
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: sofort

Land: Deutschland; Epoche: Vorkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 18533

Eine Foto-Ausstellung des Aachener Fördervereins Tanz in der Stadtsparkasse Aachen, Hauptstelle Münsterplatz, 10.6.-28.6.1991.

Auszug:
Hat Aachen Tanzgeschichte?
Im Herbst 1990 hat sich eine Gruppe von Tanzinteressierten zur Gründung des Aachener Fördervereins Tanz zusammengefunden, um in Aachen und der Euregio eine Lobby für den Tanz zu schaffen.
Der Verein sieht seine Aufgabe in der Förderung des zeitgenössischen künstlerischen Tanzes in unserer Region. Statt prinzipiell von einer „tabula rasa" auszugehen, stellte sich uns die Frage nach dem, was bislang gewesen ist. So tritt der Verein mit einer Ausstellung zur Geschichte des Tanzes in Aachen an die Öffentlichkeit.
Der Förderverein Tanz dankt der Stadtsparkasse Aachen für die freundliche Unterstützung des Projekts. Das Interesse an dieser Ausstellung ist sicherlich auch im Zusammenhang zu sehen mit der diesjährigen Verleihung des Kulturpreises des Sparkassen- und Giroverbandes an Pina Bausch, die Leiterin des Wuppertaler Tanztheaters und derzeit wichtigste Vertreterin des modernen deutschen Tanzes.
Durch „archäologische" Forschungen im Stadtarchiv und ausführliche Gespräche mit Zeitzeugen kristallisierte sich ein Gerüst von Persönlichkeiten und Werken heraus, die die Tanzkunst in Aachen entscheidend geprägt haben.
Spuren lassen sich bis ins 19. Jhd. zurückverfolgen, in dem Adeline Genet, Mitbegründerin der Royal Academy of Dance in England, 1885 in Aachen die ersten Tanzschritte gemacht hat.
Es erschien jedoch sinnvoll, einen Einschnitt Anfang der zwanziger Jahre vorzunehmen, einer Zeit, in der dem Ballett unter den ersten, städtisch berufenen Intendanten des Stadttheaters (Sioli, Maurenbrecher, Strohm) ein fester Platz im Aachener Theaterleben eingeräumt wurde.

Zustandsbeschreibung:
OHeft, Einband leicht angeschmutzt, l. gebräunt u. l. verknickt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Vorkriegszeit

nach oben