homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Deutz, Helmut (Einl.): Gregor von Kalabrien

Dies ist ein second-hand Artikel

  Deutz, Helmut (Einl.): Gregor von Kalabrien. Die beiden mittelalterlichen Lebensbeschreibungen
  Preis: 6,95 €

Gebraucht, Guter Zustand, mit Mängelex.-Stempel,
Paperback, 144 S.
einhard Verlag, 1997
ISBN: 3-930701-40-5
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Italien; Epoche: Mittelalter
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 9824

Inhaltsverzeichnis:
Vorwort
Vorbemerkung
Bild- und Kartennachweis
Karten
Abbildung Burtscheider Handschrift
Einleitung
1. Die beiden Viten als historische Quellen
2. Gregors Lebensstationen im Spiegel der beiden Viten
3. Basilianische Spiritualität in den Viten
4. Hagiographische Intentionen der Viten
Quellen und Literatur
1. Quellen
2. Literatur
Die Texte
Vita prior
Vita posterior
Gedenktafel (deutsch)

Die beiden mittelalterlichen Lebensbeschreibungen des Gründers der Abtei Burtscheid. Vitae Gregorii Abbatis Parcetensis prior et posterior. Lateinisch-Deutsch. Übersetzung und Einleitung von Helmut Deutz.

Zustandsbeschreibung:
OBr., Eibnand leicht berieben u. mit l. Druckstellen, Strich-Markierung auf Unterschnitt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: italienisch, Mittelalter

nach oben