homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Queffélec, Yann: Nellys Lachen

Dies ist ein second-hand Artikel

  Queffélec, Yann: Nellys Lachen. Aus dem Franz. von Doris Heinemann
  Preis: 2,45 €

Gebraucht, Guter Zustand, mit Mängelex.-Stempel,
Hardcover, 285 S.
btb Goldmann, 2002
ISBN: 3-442-75069-5
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Frankreich; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 19418

Klappentext:
Aufgelöst, bleich, mit Schneeflocken auf dem schwarzen Blazer, kommt er nach Hause, er schließt die Haustür ab, geht zur Spüle, trinkt, während ich unter dem Tisch zittere, seine verschneiten Schuhe und seine bis zu den Knien durchweichte Hose ansehe. Wer von uns beiden hat mehr Angst, als sich unsere Blicke treffen? >Wo ist Maman?<
Als Pierre sechs Jahre alt ist, verschwindet seine Mutter Nelly. Ohne ein Wort, mitten in der Nacht. Notgedrungen muss Pierre den fragwürdigen Erklärungen seines Vaters Marc Glauben schenken, Nelly habe sie beide verlassen.
Seitdem verbindet Vater und Sohn eine seltsame Hassliebe, geprägt von der ständigen Sehnsucht nach der Mutter und Geliebten.
Bis Marcs Lügengebäude eines Tages in sich zusammenstürzt und Pierre sich in einem Anfall von Wut und Verzweiflung gegen den Mann wendet, der nur vorgibt, sein Vater zu sein ...
Yann Queffelec, ein Meister sensibler Porträts seelischer Abgründe, hat mit »Nellys Lachen« einen brillanten Roman über die dunklen Seiten der Liebe geschrieben.

"Nellys Lachen, schwebend zwischen Gewalttätigkeit und Zärtlichkeit, Drama und Poesie, ist ein großes Werk." (Telerama)

Zustandsbeschreibung:
OPb. mit OU., diesewr leicht verknickt u. l. berieben, Stempel auf Unterschnitt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: französich, Gegenwart

nach oben