homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Mannheimer, Olga (Hg.): Träume sind frei

Lesebuch mit Texten u.a. von Zbigniew Herbert, Stanislaw Lem, Andrzej Szczypiorski   Mannheimer, Olga (Hg.): Träume sind frei. Polnisches Lesebuch
  Preis: 2,95 €

Befriedigend, mit Mängelex.-Stempel,
Paperback, 369 S.
Serie Piper, 1993
Ehem. geb. Preis: 10,17 €
ISBN: 3-492-11430-X
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Polen; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 520

Klappentext:
An der Schwelle zu einer neuen, mit dem Umbruch 1989 eingeleiteten Epoche, zeichnet dieses Lesebuch die Entwicklung polnischer Erzählprosa seit dem Positivismus Ende des 19. Jahrhunderts nach. Die "offizielle", die Untergrund- und die Exilliteratur sind gleichermaßen vertreten. Neben charakteristischen Alltagserfahrungen widerspiegeln die Texte die Geisteshaltung eines Volkes, das in rund zweihundert Jahren Unfreiheit gelernt hat, Zwangslagen mit Ironie zu trotzen. Zu Wort kommen Erzähltradition und herausfordernde Ablehnung jeglicher Konventionen, etablierte Größen - Andrzejewski, Milosz. Mrozek, Szczypiorski - und Außenseiter des polnischen Geisteslebens wie Schulz, Gombrowicz, Hlasko. Dem Streben nach Authentizität stehen die von Traum und Phantasie inspirierten Geschichten gegenüber, gelassen, aggressiv oder heiter geschildert.

OLGA MANNHEIMER, geboren 1959 in Warschau, studierte Slawistik und Romanistik. Sie lebt als Übersetzerin, Dolmetscherin und Publizistin in München.

Enthalten sind folgenden Kurzgeschichten:
Boleslaw Prus - Verhallende Stimmen
Wladyslaw Stanislaw Reymont - Der Tod
Stanislaw Ignacy Witkiewicz - Der verhinderte Selbstmord
Bruno Schulz - Edzio
Witold Gombrowicz - Die Ratte
Jaroslaw Iwaszkiewicz - Roza
Jerzy Andrzejewski - Die Söhne
Czeslaw Milosz - Das Wagnis
Stanislaw Dygat - Früchte des Zorns
Slawomir Mrozek - Der Bericht
Leszek Kolakowski - Bileam - oder das Problem der objektiven Schuld
Tadeusz Rózewicz - Ausflug ins Museum
Józef Hen - Der Unbekannte
Adolf Rudnicki - Selbstbildnis im Frühling
Jan Himilsbach - Ende einer Karriere
Marek Hlasko - Verfolgungswahn
Stanislaw Lem - Simon Merril: Sexplosion
Bogdan Madej - Schwarzfahrt
Tadeusz Konwicki - Auslandsreisen
Hanna Krall - Familie Z. - ein Interieur
Kazimierz Orlos - Drahtfuchs
Wieslaw Mysliwski - Die Straße
Henryk Grynberg - Der Freiwillige
Jan Drzezdzon - Das Auge - Die Menge
Dariusz Bitner - Der Affe
Andrzej Szczypiorski - Ein Mann von Grundsätzen
Marek Nowakowski - Das Gespräch
Janusz Anderman - Die Welt der Welten
Zbigniew Herbert - Der König der Ameisen

Zustandsbeschreibung:
Einband leicht lädiert, Seiten l. fleckig, ansonsten einwandfrei.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: slawisch, Gegenwart

nach oben