homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Vargas Llosa, Mario: Geheime Geschichte eines Romans

Vargas Llosas unakademischer Bericht über die realen Hintergründe und persönlichen Motive und Anstöße seines zwei Jahre zuvor veröffentlichten Romans Das grüne Haus.   Vargas Llosa, Mario: Geheime Geschichte eines Romans. Aus dem Spanischen von Elke Wehr
  Preis: 2,95 €

Neubuch,
Paperback, 81 S.
Suhrkamp Verlag, 1992
Ehem. geb. Preis: 10,80 €
ISBN: 3-518-40450-4
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Peru; Epoche: 68er
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 578

Klappentext:
1968 erhielt der noch junge und bereits berühmte peruanische Schriftsteller Mario Vargas Llosa die Einladung, an der Washington State University zu sprechen. Er nahm die akademische Herausforderung an - und verblüffte die Zuhörer mit einem Bericht aus seiner Werkstatt, wie er unakademischer kaum sein könnte. Er sprach über die realen Hintergründe und die ganz persönlichen Motive und Anstöße - den »autobiographischen Herzschlag« - seines zwei Jahre zuvor veröffentlichten Romans Das grüne Haus. Die rückhaltlose Darlegung wurde, zumal in der späteren Ausarbeitung als eigene Schrift, ein spannendes Stück typisch Vargas Llosascher Prosa. Typisch nämlich im unerschrockenen Überschreiten engerer Gattungsgrenzen dort, wo es der Erhellung dient: von der intimeren Erinnerungsprosa über die essayistische Selbstbefragung weiter zur großen Reportage und wieder zurück.
Wie kommt ein junger Mensch dazu, den »Akt des Wahnsinns« zu begehen und Schriftsteller werden zu wollen? Wie ist überhaupt das Entstehen eines Romans zu verstehen? In welchem Verhältnis stehen die geheimen Triebkräfte des Schreibens mit den jedem Leser offenbaren Motiven eines Werks? Von solchen Fragen geht Vargas Llosa aus und kreist alsbald die konkreten Bilder und Geschichten ein, die dem Entstehen seines Romans Das grüne Haus vorausgingen.
Abenteuerlich und verwickelt wie die Romanhandlung selbst ist das langsame und sprunghafte Entstehen des Buches: strapaziöse und riskante Expeditionen in den peruanischen Urwald, hochfliegende Pläne und verzweifelte Kämpfe mit dem Stoff, falsche Ansätze. Vargas Llosa schildert, wie bislang unverbundene Stränge sich plötzlich verknüpfen und wie schließlich die Erinnerungen in Paris, fern von Peru und inmitten der journalistischen Tagesarbeit, die Gestalt einer verschlungenen und komplexen Romanhandlung annehmen.
Die Geheime Geschichte eines Romans >erklärt< den Roman nicht und nimmt ihm nicht das Geheimnis seinerTiefenwirkung. Sie zeigt den mühseligen schöpferischen Prozess und ist gerade deshalb exemplarisch, weil Vargas Llosa das Zusammenwirken von Erinnerungen, Phantasie und Inspiration nicht romantisch überhöht, sondern auf seine zupackende Art offenlegt.

Zustandsbeschreibung:
OBr., Ex. verlagsfrisch und ungelesen.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: spanisch, 68er

nach oben