homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Tauchelt, Gerhard: Die Historie vom dornigen Aufstieg

Dies ist ein second-hand Artikel

  Tauchelt, Gerhard: Die Historie vom dornigen Aufstieg. des Lehrer-Standes
  Preis: 2,95 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Hardcover, 182 S.
Ehrenwirth, 1965
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: 68er
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 4721

Klappentext:
Als Kinder besaßen wir ein Spielzeug, nur ein wenig Blech, ein wenig Glas und ein Petroleumlämpchen, aber mit dem zauberhaften Namen: Laterna magica. Sie war unser Glück und unsere Freude.
Jedesmal, wenn ich mit einem Bildwerfer hantiere, kommt sie mir wieder in den Sinn, diese Urgroßmutter unserer technisch so vollendeten Projektionsgeräte. Liebevoll sammeln und ordnen wir heute unsere Diareihen, und an dunklen Winterabenden zaubern wir die sonnigen Sommertage, die wir in fernen Ländern verbrachten, an die Leinwand.
Dia-Reihen sind es auch, die in diesem Buch geordnet verwahrt werden. Eine lange Reise war nötig, um sie aufzunehmen. Manches der Bilder ist nicht nur Jahrzehnte-, es ist jahrhundertealt.
Geht es Ihnen nicht auch so, daß Sie gerade Ihre ältesten Dias am meisten lieben und wie einen Schatz hüten? Sie sind es, aus denen die Vergangenheit immer wieder in das Licht der Gegenwart tritt. Wie eine Brücke verbinden sie uns über den Strom der Zeit mit dem hinter uns liegenden Geschehen, mit den Menschen vergangener Epochen.
Genau das wollen auch die Bildreihen unseres Buches. Worte sind es, getragen von tiefem, ernstem Leben und Erleben, die uns mit bunten, oft farbenprächtigen Bildern ihre Zeit vor die Seele zaubern.
Sie alle haben einen gemeinsamen Mittelpunkt, es ist ein und dieselbe Person, die uns in ständig wechselnden Bildern entgegentritt: Der Lehrer.
In der ersten Bildreihe sind es seine Ahnen, die Schulmeister im langen, schwarzen Rock mit der Rute als dem Zeichen der Würde. Alt sind diese Bilder, sehr alt, und man muß sie gut »durchleuchten«, will man daraus den Menschen und seine Zeit erkennen und recht verstehen.
Es sind die Gestalten, die bereits Geschichte geworden sind mit ihrem Leiden und Ringen um Existenz und Schule und damit Wegbereiter und Mahner aller Lehrergenerationen, die über die Jahrhunderte ihren dornigen Aufstieg im festen Glauben an eine bessere Zukunft fortsetzten.
Zwischen den Ungenannten und Unbekannten tauchen Namen von Pädagogen auf, die weit über ihre Zeit hinaus die Arbeit des Lehrers und das Werk der Schule maßgebend formten: Comenius, Pestalozzi, Diesterweg.
Und schließlich ist es das lebende Lehrergeschlecht, so ganz anders anzusehen als die Vorfahren, aber noch immer mit denselben Fragen und Problemen ringend.
Möge den Lehrern von heute dieses Buch mit seinen Zitaten Wegbegleiter und Helfer sein für ihre schwere und doch so einzig schöne Aufgabe als Erzieher.
Gerhard Tauchelt

Zustandsbeschreibung:
OLn. mit OU., dieser u. Seiten gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, 68er

nach oben